Home
Home civilized.de - Deutsche Civilization - Fansite
Firaxis Games
Civilization IV - Entwicklungsteam
Firaxis Games
Neuerungen bei Sid Meier's Civilization IV (Teil 2/2)
Freie bersetzung des Originaltextes von Shacknews
7. Neue Multiplayer-Optionen
Teamspiele sind jetzt leicht einzurichten, und Teams knnen auf neue Arten miteinander kommunizieren. So wird es mglich sein, Linien am Bildschirm zu zeichnen, um Mitspielern die Strategie zu erlutern, oder schnelle Signale auf die Karte zu setzen, um Mitspieler auf wichtige Ereignisse hinzuweisen. Voice-Over-IP VOIP) erlaubt es den Mitspielern, [ber ein Mikrophon, ab besten mit Headset] whrend des Spieles miteinander zu sprechen, ob fr strategische Kommunikation oder einfache Plaudereien. Aber das ist nur ein Teil der neuen Mglichkeiten. Die neue Option "Doppelte Stadteliminierung" bedeutet, dass ein Spieler ausscheidet, sobald er zwei Stdte verloren hat. "1-Stadt-Herausforderung" bedeutet, dass alle Teilnehmer mit nur einer Stadt auskommen mssen. "Dauerhafter Krieg" oder "Dauerhafter Friede" sind Optionen, welche die Diplomatie festlegen. Alle diese Optionen knnen miteinander kombiniert werden, um genau die gewnschte Multiplayerumgebung einzurichten. Eine besondere Spielart fr Hardcorespieler besteht darin, ein Teamspiel mit Handicaps einzurichten, wobei zwei Teams definiert werden: eines mit nur einer Person, die auf leichtester Schwierigkeitsstufe spielt und damit in allen Bereichen grere Vorteile geniet, und ein Team mit mehreren anderen Leuten, die auf einer normalen oder schwierigeren Spielstufe spielen und versuchen mssen, den bermchtigen Einzelspieler zu bezwingen. Viel Spa macht es auch, eine wirklich kleine Landkarte mit vielen Spielern einzurichten. Eine Partie mit zwlf Spielern ist groartig, wenn es eine groe Spielwelt gibt. Eingepfercht auf eine kleine Insel dauert es dagegen nicht lange, bis Auseinandersetzungen um den knappen Platz einsetzen.
8. Angepasste Partien
ber angepasste Spielmerkmale lsst sich in Civilization IV quasi eine Multiplayer-Partie als Einzelspieler bestreiten, denn alle Multiplayer-Optionen stehen auch in Einzelspieler-Partien gegen die Knstliche Intelligenz (KI) zur Verfgung. Fr greren Variantenreichtum lassen sich sogar die KI-Persnlichkeiten zufallsmig festlegen, so dass man nicht mehr vorher sicher sein kann, ob Gandhi wieder eher als Pazifist oder vielleicht auch einmal eher als Eroberer auftritt. Und natrlich lsst sich auch eine Multiplayer-Partie mit 2 Spielern und 10 computergesteuerten Zivilisationen einrichten, deren Rollen bei Bedarf spter von menschlichen Spielern bernommen werden knnen. Selbst Multiplayer-Partien nur aus computergesteuerten Zivilisationen lassen sich aufsetzen, deren Rollen dann spter ebenfalls bernommen werden knnen.
9. Wahl der Spielgeschwindigkeit
Civilization IV erlaubt mehrere Spielgeschwindigkeiten, so dass schnelle, normale oder epische Partien mglich sind. Wer eine schnelle Partie fr eine oder zwei Stunden sucht, kann dieses einstellen (ja, so lsst sich eine vollstndige Partie sogar in der Mittagszeit spielen!). Wer zwei Wochen mit dem ultimativen Zivilisationserlebnis von Beginn der Menschheit an verbringen mchte, der kann dieses einstellen. Es liegt allein in der Hand des Spielers.
10. Die Filmsequenzen sind zurck
In Civilization IV bringt das Entwicklungsteam die Wunderfilme zurck, welche sich die Fans gewnscht haben. Wer jetzt 50 Runden mit dem Bau der Pyramiden, den Hngenden Grten oder der Groen Bibliothek verbracht hat, wird nun mit einem Film ber den Bau dieses Wunders belohnt. Und nicht nur das: es gibt mehr als nur die Wunderfilme, beispielsweise wird auch die Entdeckung einer Religion mit einem Film belohnt. Und wer eine Partie gewinnt, wird auch hier mit einem feierlichen Film belohnt. Alles soll dazu beitragen, die schnste Civ-Erfahrung aller Zeiten zu bieten.
11. Die Wahl des Schicksals
In Civilization IV gibt es jetzt sechs verschiedene Arten, das Spiel zu gewinnen. Da ist zum einen der Zeitsieg (Wertungssieg), wo derjenige Spieler gewinnt, der im Jahr 2050 n.Chr. den hchsten Punktestand besitzt. Den Eroberungssieg streicht der Spieler ein, der erfolgreich alle Rivalen eliminiert. Der Vorherrschaftssieg wird demjenigen zuerkannt, dessen Bevlkerung 25% umfangreicher als die des nchsten Spielers ist, und der 65% der globalen Landflchen kontrolliert. Ein kultureller Sieg wird erreicht, wenn ein Spieler drei Stdte mit dem kulturellen Status "legendr" besitzt. Auch der klassische Weltraumsieg steht zur Verfgung, wenn eine Spieler alle Komponenten [fr ein interstellares Raumschiff] fertig stellt, um Kolonisten zum Nachbarsonnensystem Alpha Centauri zu bringen. Und schlielich gibt es nach Bildung der Vereinten Nationen den brandneuen diplomatischen Sieg, wenn alle anderen Nationen einen Spieler zum Oberhaupt dieser Organisation whlen. Angesicht der Tatsache, dass freundliche Beziehungen zu allen Zivilisationen sehr schwierig sind, von denen einige sich untereinander bekmpfen knnen, drfte dieses die herausforderndste Siegesform sein.

<< Neuerungen Teil 1 - Ende des Artikels - weitere Berichte

topback to top Sid Meier's Civilization
© Take2 Games & Firaxis Games
All other trademarks belong to their respective owners.
© 2002-2016 team civilized.de