Home
Home civilized.de - Deutsche Civilization - Fansite
Evolve
SPIELTIPPS
Neue Tipps sind farblich markiert.
Die offiziellen deutschen Handbücher: PC - PS4 - XBO

Verzeichnis der Spieltipps zu Evolve:

BILDSCHIRM-TIPPS
START-TIPPS
ALLGEMEINE TIPPS
JÄGER-TIPPS
TEAM-TIPPS
MONSTER-TIPPS


BILDSCHIRM-TIPPS
THEMA TIPP
OBEN LINKS:
Spielziele
Oben links werden Spielziele, wichtige Infos und die verbleibende Spieldauer dargestellt. In obigem Beispiel handelt es sich um eine Defend-Mission, und die Jäger müssen für die verbleibende Spieldauer (4:47 Minuten) die Generatoren beschützen, von denen Generator 2 noch ca. 80% Stabilität hat.
OBEN MITTE:
Monster
Oben in der Mitte wird die Gesundheit (roter Stärkebalken) und Panzerung (blauer Stärkebalken) des Monsters angezeigt. In obigem Beispiel wird das Monster von "scott" gespielt, er hat eine Restgesundheit von ca. 56% und noch eine Restpanzerung von ca. 25%. Dieses Bild zeigt den Jägerbildschirm. Dem Monster wird auf seinerm Bildschirm an dieser Stelle auch noch angezeigt, welche seiner 4 Spezialfähigkeiten aktuell zur Verfügung stehen.
OBEN RECHTS:
Vorteil ("Buff")
Oben rechts wird ein eventueller Vorteil (engl. "Buff") angezeigt, der durch das Erlegen eines bestimmten Tieres gewonnen wurde. Die verbleibende Dauer des Vorteils wird durch einen rundlaufenden Balken angezeigt. In obigem Beispiel hat der Vorteil noch eine Lebensdauer von ca. 75%.
MITTE LINKS:
Jäger-Gesundheit
Mitte links wird (nur bei Jägern) die Gesundheit als Balken angezeigt, wenn diese weniger als 100% beträgt. In obigem Beispiel beträgt die Restgesundheit ca. 70%. Die Gesundheit lädt sich (sehr) langsam wieder auf, ein Medic (Sanitäter) kann dieses beschleunigen.
MITTE RECHTS:
Jäger-Batterieladung
Mitte rechts wird (nur bei Jägern) die verbleibende Ladung der Flugbatterie als Balken angezeigt, wenn diese weniger als 100% beträgt. In obigem Beispiel beträgt die Restladung ca. 0%. Die Batterie lädt sich langsam wieder auf, wenn kein Flugbetrieb erfolgt.
UNTEN LINKS:
Jäger-Status
Unten links wird (nur bei Jägern) der Zustand aller 4  Jäger angezeigt. Der Füllstand jedes Symbols zeigt die Gesundheit der jeweiligen Figur. Die eigene Figur wird in grauer Farbe symbolisiert, die anderen Figuren in grüner Farbe. Rote Farbe zeigt eine Kampfunfähigkeit durch eine schwere Verwundung, die durch eine schnelle Wiederbelebung noch kuriert werden kann. Ohne Wiederbelebung stirbt eine Figur, angezeigt durch einen Totenschädel. In obigem Beispiel spielt der Spieler einen Support (Unterstützer), und alle vier Jäger sind bei guter Gesundheit.
UNTEN RECHTS:
Jäger-Funktionen
Unten rechts wird (nur bei Jägern) der Zustand ihrer 4 Spezialfunktionen (Waffen & Fähigkeiten) angezeigt: oben und unten die beiden Waffen, rechts und links die beiden Fähigkeiten. Der farbige Füllstand zeigt den Ladezustand (bei Waffen) oder die Erholungszeit (bei Fähigkeiten). Eine farblos dargestellte Funktion kann aktuell nicht aktiviert werden. Eine Umrandung zeigt die aktive Hauptwaffe. In obigem Beispiel ist die Primärwaffe (oberes Symbol) aktiviert und voll geladen. Auch die Sekundärwaffe (unteres Symbol) ist voll geladen. Die erste Fähigkeit (linkes Symbol) ist nicht verfügbar, weil erst zu ca. 40% geladen. Die zweite Fähigkeit (rechtes Symbol) ist geladen und bereit.


START-TIPPS
THEMA TIPP
ANKUNFT
Einsteiger können sich nach der Ankunft auf dem Planeten Shear anfangs von der exotischen Welt und dem bizarren Gameplay überfordert fühlen. Zur Eingewöhnung bietet es sich an, einen Medic (Sanitäter) oder Support (Unterstützer) zu spielen, die eher im Hintergrund agieren, den offensiveren Jägern folgen und diese unterstützen. Lernen durch Beobachtung! Als Monster gegen vier Jäger antreten sollte man besser erst, wenn man das Spiel verstanden hat und die Spielkarten etwas kennt.
KARTE Mit einer festgelegten Taste kann eine Karte der Spielwelt mit allen verfügbaren Daten eingeblendet werden, z.B. die Standorte der Mitspieler (sofern bekannt), charakteristische Geländemerkmale und wichtige Objekte. Die Karte einzublenden, kann sehr hilfreich sein, um sich zurechtzufinden, eigene Bewegungen zu planen und gegnerische Bewegungen zu erahnen.
KLASSEN-FÄHIGKEIT Jeder Jäger verfügt über vier 4 Spezialitäten: 2 Waffen und 2 Fähigkeiten, deren Verfügbarkeit rechts unten auf dem Bildschirm angezeigt wird. Anfänger konzentrieren sich meist auf die einfach zu verstehenden Waffen, letztlich spieltentscheidend ist aber die sogenannte "Klassenfähigkeit". Jäger sollten sich vor Spielbeginn unbedingt über deren Wirkung im Klaren sein, siehe dazu z.B. unsere Jäger-Übersicht mit den Klassenfähigkeiten. Nicht nur der Jäger selbst, das ganze Team hängt von dieser Fähigkeit ab!
KLETTERN Anfangs ungewohnt, aber im Spiel sinnvoll, teilen sich Springen und Klettern eine gemeinsame Taste (auf dem PC die Leertaste): Kurz drücken bedeutet springen bzw. abheben (mit dem Rückentriebwerk), lang drücken bedeutet fliegen oder klettern (wenn das Rückentriebwerk nicht aufgeladen ist).
ZUSAMMENBLEIBEN Einsteiger sollten als Jäger auf jeden Fall bei der Gruppe bleiben. Wer kampfunfähig zu Boden geht, kann nur von anderen Jägern gerettet werden! Solisten werden leicht zum Opfer und schwächen die Jägergruppe, wenn sie aus der Reihe tanzen. Evolve ist für die Jäger ein kooperatives Spiel, und jeder Jäger ist in seiner Rolle für die Gruppe wichtig!


ALLGEMEINE TIPPS
THEMA TIPP
FÜNF
Die Zahl 5 ist wichtig, denn so viele Objekte können manche Jäger und Monster jeweils in der Welt platzieren. Werden mehr als 5 Objekte platziert, verschwindet das jeweils älteste. Beispiele:
  • Assault Markov kann 5 Blitzminen in der Spielwelt platzieren.
  • Trapper Griffin kann 5 Bodensensoren in der Spielwelt platzieren.
  • Medic Val kann 5 Schwachstellen in der Monsterpanzerung erzeugen.
  • Support Bucket kann 5 Geschützplattformen in der Spielwelt platzieren.
  • Monster Kraken kann 5 Banshee-Minen in der Spielwelt platzieren.
  • Wichtig: Die Anzahl der aktuell eingesetzten Objekte, wird bei Jägern meist in der Bildschirmmitte in Form fünf leerer oder ausgefüllter Striche angezeigt.
    VORTEILE Vorteile (engl. "Buffs") verstärken positive Eigenschaften, z.B. die Bewegungsgeschwindigkeit. Vorteile können durch das Erlegen besonderer 'Elite'-Tiere erworben werden, die in der Regel Albinos sind, also eine weiße Hautfarbe besitzen, und durch einen Stern (*) gekennzeichnet sind. Die 'Elite'-Tiere verleihen entsprechend ihrer Spezies jeweils einen bestimmten Vorteil, der für Jäger oder Monster unterschiedlich ist. 'Elite'-Tiere sind die einzigen Tiere, welche die Jäger gezielt erlegen sollten, wenn dafür Zeit ist, denn die Vorteile sind wertvoll.


    JÄGER-TIPPS
    HINWEIS: Spezielle Tipps für einzelne Jäger finden sich in unserer Jäger-Übersicht.
    THEMA TIPP
    EINSTIEG
    Jäger sollten nicht allein unterwegs sein, um sich gegenseitig helfen zu können. Verliert ein Jäger seine gesamte Gesundheit, wird er kampfunfähig und geht zu Boden ("Strike"). Er kann dann von anderen Jägern wiederbelebt werden, jedoch nur maximal zweimal, anderenfalls stirbt der Jäger und muss bis zu 2 Minuten warten, bis er erneut vom Mutterschiff starten darf (oder von Lazarus wiederbelebt wird, falls dieser im Spiel ist). Bei jedem Zubodengehen verliert ein Jäger dauerhaft etwas von seiner maximalen Gesundheit, es sei denn, er wird von Lazarus mit dem Lazarusgerät wiederbelebt, siehe Video.
    JETPACK
    (Rückentriebwerk)
    siehe Video
    Jeder Jäger verfügt über ein Jetpack für eine begrenzte Flugfähigkeit. Die Ladung des Jetpacks verbraucht sich jedoch schnell und erneuert sich nur langsam. Es ist deshalb sinnvoll, in der Nähe des Monsters für Notfälle eine gewisse Ladereserve zu behalten. Das Jetpack besitzt außerdem eine Booster-Funktion (2x drücken) für kurzzeitige Richtungswechsel mit höherer Geschwindigkeit. Wichtig: Betätigt man ohne Drücken einer Richtungstaste die Booster-Funktion, hebt der Jäger extrem schnell und hoch ab. Um eine größere Schlucht zu überbrücken, betätigt man das Jetpack periodisch, als würde es "atmen", um beim Nichtdrücken ('Ausatmen') Treibstoff zu sparen.
    KARTENRAND Flüchtet das Monster konstant in eine Richtung, stößt es irgendwann an den Rand der Spielkarte (Gebirge, Ozean usw.). Hier biegt es dann nach links oder rechts ab. Wer richtig tippt, schneidet dem Monster den Weg ab.
    MARKIERUNGEN
    siehe Video
    Erblickt ein Jäger das Monster, sollte er dessen Position markieren, um die anderen Jäger über den Standort zu informieren. Auch bei anderen wichtigen Entdeckungen sind Markierungen sinnvoll. Markierungen werden nicht nur in der Umgebung, sondern auch auf der Karte automatisch farblich unterschieden: Rote Markierungen zeigen das Monster, orangefarbene Markierungen zeigen Besonderheiten, alle anderen Markierungen sind gelb.
    MONSTERJAGD Zum Start eines Spieles ist das Monster auf Entwicklungsstufe 1 schwächer als die Jäger. Es sollte also schnellstmöglich gefunden werden. Dennoch sollten Jäger wegen der vielen Gefahren möglichst nicht allein unterwegs sein. Besser ist es, im 4er-Team oder in zwei 2er-Teams nach dem Monster zu suchen. Erblickt ein Jäger das Monster, sollte er nicht sofort angreifen, sondern zuerst eine Markierung setzen, um die anderen Jäger über den Standort zu informieren. Der Trapper sollte eine Mobile Arena errrichten, um zu verhindern, dass das Monster einfach fortlaufen kann. Um das Monster zu erlegen, sind mehrere Jäger notwendig, die sich gegenseitig unterstützen.
    MONSTERSUCHE Folgende Dinge helfen bei der Suche nach dem Monster:
    1. Spuren: Wenn das Monster nicht schleicht, hinterlässt es Spuren. Diese sind 2 Minuten lang sichtbar (weniger bei Schneefall).
    2. Trapper: Jeder Trapper hat eine Spezialfähigkeit, um das Monster aufzuspüren. Ein kompetenter Trapper ist spielentscheidend.
    3. Vögel: Wenn das Monster nicht schleicht und eine Schar Vögel aufscheucht, wird seine Position sofort kurzzeitig sichtbar.
    Wichtig: Das Monster ist schneller als die Jäger. Hinterherlaufen ist deshalb auf Dauer meist zu wenig. Es lohnt sich, die Karte zu studieren und Schritte vorauszuahnen, um dem Monster den Weg abzuschneiden.
    TIERE VERSCHONEN Jäger sollten neutrale Tiere verschonen, die keine Bedrohung oder markierte Belohnung (Vorteil, engl. "Buff") darstellen. Herumliegende getötete Tiere bieten dem Monster nämlich einen bequemen Nahrungsvorrat, der ohne Jagdvorgang gefressen werden kann, um sich so eine Panzerung anzufuttern und sich irgendwann in eine höhere Entwicklungsstufe zu verwandeln.


    TEAM-TIPPS
    THEMA TIPP
    ALLGEMEIN
    In einem gut funktionierenden Jägerteam kombinieren die Teilnehmer ihre Fähigkeiten für ein optimales Ergebnis. Veteranen können eventuell in zwei 2er-Trupps bei erhöhtem Risiko schneller zum Ziel kommen. Die meisten Spieler sind aber besser im regulären 4er-Trupp aufgehoben, um ihre Fähigkeiten optimal kombinieren zu können. Es folgt die Beschreibung eines gut funktionierenden 4er-Jägerteams. Natürlich sind auch andere Strategien möglich, aber auf die folgende Weise macht man wohl kaum etwas verkehrt:
    KOMMUNIKATION
    siehe Video
    Kooperative Spiele wie Evolve profitieren besonders von der Kommunikation zwischen den Teammitgliedern. Besonders nützlich ist hierfür eine Sprachverbindung, z.B. über ein angeschlossenes Mikrofon (bei vielen Kameras bereits eingebaut) oder noch besser ein Headset.
    POSITION 1:
    Der Trapper bestimmt die Richtung
    Der Trapper geht an Position 1 voraus. Zu Anfang des Spieles ist der Trapper die wichtigste Figur, da er die Richtung des Trupps vorgibt. Der Rest des Trupps folgt und behält ihn im Blick. Der Trapper sollte wichtige Dinge sofort auf der Karte markieren, z.B. neue Monsterspuren und natürlich bei Sichtung sofort das Monster selbst. Wichtig ist auch die Markierung von Albinos, also Tieren, die mit einem (*) versehen sind, damit diese vom Assault für einen Vorteil (Bonus) erlegt werden können. Sichtet ein Trapper das Monster in Phase 1, sollte er es schnellstmöglich in der Kuppel festsetzen, damit die Jäger es erlegen können. Ist das Monster dagegen schon in Phase 2, sollte die Kuppel frühestens aufgespannt werden, wenn die Monsterpanzerung geschwächt ist oder gar so lange gewartet warten, bis das Monster versucht, aus dem Kampf zu fliehen. Die wichtigste Aufgabe des Trappers im Kampf ist die Verlangsamung des Monsters mit Harpune und Co.
    POSITION 2:
    Der Assault in Offensive UND Defensive
    Der Assault geht an Position 2 hinter dem Trapper. Seine offensichtliche Hauptaufgabe besteht darin, die durch den Trapper markierten Ziele offensiv auszuschalten, z.B. Bonustiere oder das Monster selbst. Ebenso wichtig sind jedoch auch defensive Aufgaben, wenn bestimmte Bereiche der Karte geschützt werden müssen. Geht beispielsweise ein anderer Jäger zu Boden, sollte der Assault das Monster mit entsprechenden starken Angriffen von diesem Ort weglocken und/oder den Zugang zu diesem Ort schützen, z.B. mit Minen oder Gas. Diese defensiven Mittel sollten nach Möglichkeit auch taktisch günstig platziert werden, sobald der Trapper eine Kuppel aufspannt.
    POSITION 3:
    Der Support als Multitalent
    Der Support wird von Einsteigern häufig vermieden, tatsächlich ist er die wohl vielseitigste Figur. Support Hank muss besonders auf zwei Dinge achten. Primär geht er an Position 3 hinter dem Assault und unterstützt diesen. Entweder defensiv, z.B. mit dem Schildprojektor, oder offensiv (Hank hat die zweitstärkste Waffe und außerdem den Orbitalangriff). Wichtig ist jedoch auch die sekundäre Aufgabe des Supports: Der Schutz des Medics, der auf keinen Fall getötet werden darf, und der Schutz von Verletzten, sobald jemand zu Boden geht. Der Support sollte den Medic und Verletzte unsichtbar machen, sobald das Monster abgelenkt ist, damit im Schutz der Unsichtbarkeit eine Wiederbelebung erfolgen kann. Ist Lazarus als Medic im Spiel, ist dieser Unsichtbarkeitsschutz eine der wichtigsten Aufgaben des Supports.
    POSITION 4:
    Der Medic leitet von hinten
    Der Medic wird von manchen Frontkämpfern verachtet, tatsächlich leitet er manches Erfolgsteam von hinten. Meist geht der Medic also an letzter Position hinter dem Support, von wo aus er das ganze Team im Auge behält, um medizinische Einsätze zu führen und andere hilfreiche Anweisungen zu geben. Da hinter dem Medic niemand mehr geht, sollte der Support auf Hilferufe des Medics achten, falls dieser unerwartet angegriffen wird. Der Medic sollte die Karte im Auge behalten, während die Leute vorn oft mit anderen Dingen beschäftigt sind, um Tipps geben zu können. Auch im Gefecht sind Anweisungen des Medics wichtig, um z.B. einen Heilungsstoß anzukündigen oder zu entscheiden, wann von der Offensive in die Defensive umgeschaltet werden sollte, falls die gesundheitliche Lage brenzlig wird. Der Medic sollte entsprechend die Übersicht behalten und kommunikativ sein. Die anderen Jäger wiederum sollten darauf achten, um was der Medic bittet, sei es um Ablenkung für verletzte Kameraden oder um Unsichtbarkeit durch den Support für eine Wiederbelebung. Lebt der Medic, kann er das Team regenerieren. Stirbt der Medic, kann das Monster das Spiel schnell entscheiden.


    MONSTER-TIPPS
    HINWEIS: Spezielle Tipps für einzelne Monster finden sich in unserer Monster-Übersicht.
    THEMA TIPP
    EINSTIEG
    Monster starten schwach auf Entwicklungsstufe 1. Auf dieser Stufe sollten sie sich von Jägern fernhalten. Um stärker zu werden und eine Panzerung (Schutzschild) zu erwerben, werden andere Tiere gejagt und gefressen. Wurden ausreichend Tiere gefressen, kann ein Stufenaufstieg ("Evolve") stattfinden. Hierbei ist das Monster für kurze Zeit wehrlos, weshalb ein guter Ort gewählt werden sollte. Beim Stufenaufstieg können 3 Fähigkeitspunkte in neue Fähigkeiten investiert werden. Auf Entwicklungsstufe 2 sind Monster und Jäger etwa gleich stark, auf Entwicklungsstufe 3 ist das Monster stärker.
    GESUNDHEIT
    siehe Video
    Verlorene Gesundheit (roter Stärkebalken) kann nicht wieder aufgeladen werden. Deshalb sollte das Monster schnellstmöglich fressen, um sich eine Panzerung (blauer Stärkebalken) anzufressen, die durch Fressen wiederherstellbar ist. Eine wichtige Faustregel lautet: Ohne Panzerung sollte das Monster besser nicht kämpfen! Geht irgendwann die Gesundheit gefährlich zur Neige, gibt es nach einer Flucht noch einen letzten Ausweg: Eine Verwandlung (Evolve) verstärkt die Gesundheit noch einmal, d.h. der gesamte Stärkebalken wird insgesamt größer.
    KAMPF
    siehe Video
    Beim Kampf gegen eine erfahrene Jägergruppe hilft es wenig, blind um sich zu schlagen. Meist ist es sinnvoller, sich auf bestimmte Jäger zu konzentrieren, um diese zuerst auszuschalten. Ein Ausschalten des Medics (Sanitäters) verhindert, dass verwundete Jäger geheilt oder gar wiederbelebt werden. Ein Ausschalten des Trappers verhindert die Verlangsamung mit Harpunen und deaktiviert eine eventuell aufgespannte Mobile Arena und erlaubt dann die Flucht. Auch der Standort eines Kampfes hat einen großen Einfluss. Ist dieser gut gewählt, kann die Bewegung der Jäger gebremst werden (z.B. durch Flüsse und Schluchten) und es können gefährliche Tiere aufgescheucht und auf die Jäger gehetzt werden. WICHTIG: In Bewegung bleiben, denn das Monster gibt ein großes Ziel ab. Besonders auf Spielkonsolen haben es Spieler mit einem Gamecontroller schwerer, ein bewegliches Ziel zu treffen.
    SCHNELLIGKEIT Das Monster ist schneller als die Jäger. Theoretisch kann es also ständig davon laufen, wenn die Jäger einfach nur den Spuren hinterlaufen. Das Monster sollte aber nicht blind hetzen. Da die Karte begrenzt ist, muss irgendwann die Richtung gewechselt werden. Außerdem werden durch ein hetzendes Monster leicht Vögel aufgeschreckt, welche die Position verraten. Manche Monster können spurten, um noch schneller zu sein. Mit einem Spurt lassen sich auch Beutetiere und Jäger rammen und damit ausschalten.
    SCHLEICHEN Schleichen ist zwar langsam, aber besonders wertvoll: Beim Schleichen werden keine Spuren hinterlassen, denen die Jäger folgen können, und beim Schleichen werden keine Vögel aufgeschreckt. Beim Schleichen lassen sich zudem Beutetiere leicht erlegen, da diese nicht sofort flüchten. Mit Schleichen lässt sich sogar unvorsichtigen Jägern abseits ihrer Gruppe auflauern.
    VERWANDLUNG
    (EVOLVE)
    Hat ein Monster genug gefressen, um sich in die nächste Entwicklungsstufe verwandeln zu können, sollte es dieses nur dann tun, wenn es in absoluter Sicherheit ist. Denn während der Verwandlung ist das Monster absolut wehrlos. Greifen in dieser Zeit die Jäger an, im schlimmsten Fall mit einem Orbitalschlag, ist das Spiel schnell vorbei. Vor einer Verwandlung sollte sich das Monster also noch einmal umschauen und wittern, ob Jäger in der Nähe sein könnten. Auch wichtig: Bei einer Verwandlung verliert das Monster jede schützende Panzerung. Deshalb sollte sich das Monster nach einer Verwandlung schnellstmöglich zuerst wieder eine Panzerung anfressen. Der beste Platz für eine Verwandlung liegt deshalb nicht nur geschützt, sondern befindet sich auch in der Nähe von Nahrung.
    VÖGEL Werden Vögel aufgescheucht, verraten sie den Jägern sofort die Position des Monsters. Deshalb sollte das Monster Vögel möglichst umschleichen.
    WITTERN Das Wittern ist eine mächtige Fähigkeit des Monsters, um Beutetiere und Jäger aufzuspüren. Wichtig ist, nicht nur häufig nach vorn zu wittern, sondern gelegentlich auch nach hinten. So kann das Monster schneller erfassen, wenn sich Jägern von hinten nähern. Auch vor einer Verwandlung ist eine Witterung hilfreich, um festzustellen, ob die eigene Position ausreichend sicher ist.


    Überblick Jäger Monster Testberichte Tipps Wallpaper

    topback to top Sid Meier's Civilization
    © Take2 Games & Firaxis Games
    All other trademarks belong to their respective owners.
    © 2002-2016 team civilized.de