Home
Home civilized.de - Deutsche Civilization - Fansite
Das Newsarchiv von civilized.de


Fragestunde mit Civilization-Schöpfer Sid Meier (Update)
Geschrieben von Kai am Sonntag, den 24. Mai 2009 - 06:48

Civilization-Schöpfer Sid Meier beantwortet auf der Homepage seines Softwarestudios Firaxis einige Fragen vom Mai, die er per E-Mail erhalten hat. Update: Sid beantwortet einen zweiten Schwung an Fragen vom Juni. Hier eine deutsche Übersetzung hinsichtlich der Antworten zu Civilization-Fragen:
Frage: Wird Präsident Obama als Figur im nächsten Civ-Titel zu finden sein?
Sid Meier: Lizenzrechte hierfür dürften sehr kostspielig sein, sodass es kaum wahrscheinlich ist.
Frage: Gibt es für die Alpha Centauri-Fans eine Chance für einen neuen Titel?
Sid Meier: Wir sind alle große Alpha Centauri-Fans. Die Rechte an dieser Reihe sind in Besitz von Electronic Arts, in deren Auftrag wir die Spiele einmal entwickelten. Eine Fortsetzung der Reihe liegt deshalb in deren Händen.
Frage: Wird die PC-Reihe für Civ fortgesetzt werden?
Sid Meier: Wir haben eine sehr große und loyale PC-Civ-Community, und wir haben immer gesagt, dass wir der Community neue Civ-Spiele liefern werden, solange darum gebeten wird. Also müsst Ihr PC-Civ-Fans dort draußen Euch ein bisschen bemerkbar machen!
Frage: Wann kann mit Civilization 5 gerechnet werden?
Sid Meier: Nun, wir haben die Civ IV-Reihe gerade mit CivIV: Colonization abgeschlossen, und es sieht hier nach einem Hit aus. Und wir haben kürzlich Civ IV: Complete [in den USA, in Europa Civ IV: Ultimate] als DRM-freie Sammlung aller Civ IV-Teile veröffentlicht. ... Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, werden wir es Euch wissen lassen.




Civilization-Verleger: Interview mit 2K-Präsident Christoph Hartmann
Geschrieben von Kai am Dienstag, den 19. Mai 2009 - 11:36

Seit Jahren erscheinen alle Civilization-Titel international unter dem Label 2K Games von Take 2 Interactive. Interessanterweise wird 2K von einem Deutschen geleitet: Christoph Hartmann wechselte vor vier Jahren in die USA, um 2K als Label für hochwertige traditionelle Games und Sportspiele - Core Games - zu etablieren. Ein Interview mit ihm führte dazu nun GameStar-Gründer Jörg Langer, der uns bereits viele Sid Meier-Interviews lieferte und seit einer Woche das neue Online-Magazin zum Mitmachen GamersGlobal.de herausgibt, Auszüge:
Christoph Hartmann bei GamersGlobal: Die Amerikaner sind sehr offen, ich habe nie Widerstand gespürt von wegen "der kommt aus dem Ausland" oder "der kennt den Markt hier nicht". Als ich damals von Deutschland aus das europäische Marketing übernommen habe und viel mit den Engländern zusammenarbeiten musste, war das ganz anders. Das war, als würde plötzlich ein Deutscher die englische Nationalmannschaft coachen! Die Amerikaner denken sich eher: Da ist ein neuer Stürmer, der für uns spielt. Wenn wir gewinnen, ist er sein Geld wert... Aus meiner Sicht gibt es zwei Business-Modelle im Spielebusiness. Fast jeder versucht, eine Maschine wie EA oder Activision aufzubauen..., das ist das Großpublisher-Modell. Take 2 aber hat ein Label-Modell, bei dem sich eine kleine Gruppe komplett auf ein Projekt konzentriert... Die Core Games werden nicht nur grafisch immer ansprechender, sondern auch zugänglicher. Am Schluss setzt sich Qualität immer durch. Schau dir die Musikindustrie an: Die hat seit Jahren Probleme; die einzigen Bereiche mit guten Verkaufszahlen finden sich bei Genres wie Heavy Metal oder Rock, wo es echte Fans gibt.




Civilization IV: Lead-Designer Soren Johnson zu Sid Meier's Designregeln
Geschrieben von Kai am Sonntag, den 3. Mai 2009 - 07:01

Soren Johnson, leitender Designer von Civilization III und Civilization IV, gibt auf seiner privaten Homepage designer-notes.com bisher unbekannte Einblicke in die Entstehung von Civ IV, auszugsweise Übersetzung:
Sid pflegt zu sagen "Der Spieler soll den Spaß haben, nicht der Entwickler oder der Computer". Beispielweise experimentierten wir während der Entwicklung von Civilization IV mit Regierungstypen, die bedeutsame Produktivitätszulagen boten, dafür aber dem Spieler die Entscheidungsmöglichkeit nahmen, welche Techniken erforscht werden, welche Stadteinrichtungen gebaut werden und welche Einheiten aufgestellt werden. Stattdessen hingen diese Entscheidungen von einem verdeckten, internen Modell ab, das simulierte, was die Bevölkerung des Landes selbstständig wählen würde. Es machte uns Entwicklern natürlich Spaß, diese Algorithmen zu konstruieren und mit den Leuten zu diskutieren. Die Testspieler fühlten sich jedoch ausgeschlossen. Der Computer hatte den Spaß... Also haben wir dieses Feature wieder entfernt. Sid sagt: "Der Spieler muss der Star sein". Als Entwickler müssen wir deshalb die stärksten Fürsprecher der Spieler während der Spielentwicklung sein und sorgfältig darüber nachdenken, wie sich Entwurfsentscheidungen auf die Rolle der Spieler und ihr Spielverständnis auswirken.




Internationales CFC Forum als neuer Forenpartner
Geschrieben von Kai am Sonntag, den 3. Mai 2009 - 07:00

Das deutschsprachige "Webring-Forum" hat das von der BAFTA als bestes Strategiespiel des Jahres 2008 prämierte Civilization Revolution (CivRev), das nach Civ1 und Civ2 erstmals wieder von Civ-Schöpfer Sid Meier eigenhändig programmiert wurde, als Nicht-PC-Titel in ein untergeordnetes Forum herabgestuft, womit der Titel nicht mehr neben aktuellen Civ-Titeln erscheint. Civilized.de, das zusammen mit anderen deutschsprachigen Fansites einst das gemeinsame Webring-Forum etablierte, bat vergeblich um Beibehaltung der Gleichbehandlung aller Civilization-Titel und Spieler und distanziert sich von der Herabstufung. Wir haben die Forenlinks nun auf das größte internationale Civilization-Forum mit 160.000 Nutzern umgestellt: Das CFC Forum unseres langjährigen US-Partners CivFanatics unterstützt alle Civ-Titel von Sid Meier und deren Fans weiterhin in gleicher Weise und bietet als Extraservice einen umfangreichen Download-Bereich, der vor allem für Mod-Fans interessant ist.




Veränderungen bei Apolyton, WePlayCiv als weitere englischsprachige Community
Geschrieben von Kai am Freitag, den 1. Mai 2009 - 06:36

Apolyton als wahrscheinlich älteste internationale Civ-Fansite steht vor gravierenden Veränderungen. Besitzer Daniel "DanQ" Quick verlässt die Administration zusammen mit den bekannten Co-Administroren Locutus, Ming, Rah und Solver. Locutus, Solver und Dale, die in der Community besonders für ihre großartigen Mods bekannt sind, geben die Gründung einer neuen englischsprachigen Civ-Community bekannt: WePlayCiv.com richtet sich vor allem an Modfans, steht aber auch sonst allen Civ-Fans offen. Über die Hintergründe der Trennung ist uns nichts bekannt. Es ist aber kein Geheimnis, dass in den letzten Jahren Civfanatics mit immer besseren Diensten zur erfolgreichsten internationalen Civ-Community mit mehr als 160.000 Nutzern geworden ist. Wir wünschen den drei Gründern von WePlayCiv viel Erfolg. Großer Dank gilt Apolyton-Gründer DanQ für seine langjährigen Verdienste für die Civ-Community.



topback to top Sid Meier's Civilization
© Take2 Games & Firaxis Games
All other trademarks belong to their respective owners.
© 2002-2016 team civilized.de